berichte

Artikel aus der Thurgauerzeitung vom 04.07.2013

Querfeldeins von Kreuzlingen nach Steckborn. Beim Bunker in Triboltingen wartet ein Truppe Kameraden in alten Militäruniformen und Karabinern. Fürs Radio und die Wandergruppe exerzieren sie besonders lautstark. Sogar ein fingierten Schuss geben sie ab. Ihrem Publikum gefällt's. Der Knall erschreckt aber die Radiomacher. "Nichts passiert" beruhigen sie die Zürcher Sendeleitung im Studio.


Artikel aus dem Rheintaler:

Für Humor sorgte die nostalgische Gewehrgriffgruppe aus Schönholzerswilen. Eigentlich hätte sie den Auftrag gehabt, die Pferdesporttage "scharf" zu bewachen - aber dies ging in die Binsen. Trotz zackiger Befehle herrschte ein "Gschnorr" und ein Durcheinander bei den Soldaten, wobei auch noch ein Schuss abging. Ab gingen auch die Kühe beim Kuhrennen - auch wenn diese nicht so streng kommandiert wurden wie die Soldaten der Gewehrgriffgruppe.


Artikel aus der Thurgauer Zeitung vom 7.7.2009:

In Schönholzerswilen gibt es eine Gewehrgriff-Truppe. Mitglieder sind ältere Herren, die in Uniformen marschieren und salutieren wie in den 50er-Jahren.

SCHÖNHOLZERSWILEN - Als Ueli Maurer nach der Wahl zum Chef des VBS davon sprach, die "beste Armee der Welt" aufbauen zu wollen, dachte er wohl kaum an die Nostalgie-Gewehrgriff-Truppe aus Schönholzerswilen. In Sachen Motivation und Disziplin könnte sich jedoch so mancher Rekrut eine Scheibe abschneiden von den älteren Herren der Gewehrgriff-Truppe. Bei militärische Tagungen, Schützen- und Pferdefesten tritt sie auf und hält "die gute, alte Armee-Tradition" aus den 50er Jahren hoch.

Schroffe Befehle

11 Mann marschieren stramm unter dem Kommando von Oberleutnant Erwin Greminger. Fünf davon sind über 70 und der älteste, Ruedi Bucher, ist gar über 80 Jahre alt.


Dankesbrief:

Lieber Fredy

Nochmals recht herzlichen Dank für Deine Bereitschaft mit Eurer Gruppe.

Das Echo war überall super und neue Auftritte sind sicher!

 

Wünsche Euch recht frohe Festtage und bis bald

Heinz